Bärbel S. Traunsteiner: Lesbisches Alter(n) und L(i)eben im Alter

Vortrag über die Vorkehrungen, die frauenliebende Frauen im Alter für ihre eigene Versorgung und die ihrer Partnerinnen treffen
Vortrag über die Vorkehrungen, die frauenliebende Frauen im Alter für ihre eigene Versorgung und die ihrer Partnerinnen treffen

52:56

In ihrem Vortrag bei der Fachtagung "Partizipation schafft Gesundheit" am 18.02.2017 stellt Bärbel S. Traunsteiner ihre Forschung zum Thema frauenliebende Frauen und Alter(n) vor. Dabei interessiert sie sich sowohl für Ängste, die mit dem eigenen Älterwerden verbunden sind, als auch für Vorkehrungen, die frauenliebende Frauen für ihr Alter(n) treffen. Laut Traunsteiner fällen hier nicht nur die existierende rechtliche Ungleichbehandlung und die Unsichtbarkeit des Themas ins Gewicht, sondern auch, dass ältere frauenliebende Frauen die massive Verfolgung gleichgeschlechtlich l(i)ebender Menschen miterlebt haben. Die Angst vor der Trennung von der Partnerin sowie um deren Versorgung nach dem eigenen Ableben steht hier einer großen Hemmschwelle gegenüber, über die Partnerschaft zu kommunizieren und vorsorgliche Schritte einzuleiten.

Traunsteiners Handlungsempfehlungen umfassen einerseits die Verbesserung der strukturellen Rahmenbedingungen für Wohnen und Pflege im Alter, andererseits auch die Förderung kollektiver (Selbst-)Organisationsformen.

Aufgenommen am 18.02.2017 bei der Fachtagung ‚Partizipation schafft Gesundheit. Strategien zur Gesundheitsförderung für lesbische, bisexuelle und queere Frauen*‘ , FH Dortmund