Netzwerk*

Willkommen beim Netzwerk* Sexuelle und geschlechtliche Diversität in Gesundheitsforschung und -versorgung
Alternativer Text Logo

 

Netzwerk*-Treffen am 15./16. März 2019

Vom Strukturaufbau zu den Inhalten

Nach zwei Jahren Aufbauarbeit, möchten wir unsere Visionen für die Netzwerk*-Arbeit in die Praxis umsetzen. Dafür laden wir alle Netzwerk*-Mitglieder, und auch alle, die es noch werden wollen, zu unserem jährlichen Arbeitstreffen einladen. Wir treffen uns am 16. März 2019 in Berlin, direkt im Anschluss an den Kongress "Armut und Gesundheit" (14./15. März 2019 in Berlin).

Wie auch beim letzten Mal möchten wir wieder am Vorabend, den 15. März 2019, gemeinsam essen gehen.

Auf dem Programm stehen der Jahresrückblick 2018, die Verabschiedung des Grundsatzpapieres, Berichte aus den Arbeitsgruppen und die weitere Entwicklung des Netzwerks*. Ein detailliertes Programm wird im Januar veröffentlicht.

Wir treffen uns im "Aquarium" am Südblock, Admiralstraße 1-2, 10999 Berlin (U-Bahn Haltestelle Kottbusser Tor)

Pro teilnehmender Person wird ein Unkostenbeitrag von 5 bis max. 10 Euro berechnet (Sozialstaffelung - bei Bedarf kostenfreie Teilnahme möglich).

Die Anmeldung ist ab sofort über das verlinkte Onlineformular möglich. Anmeldeschluss ist der 10. Februar 2019.

Einladung

 

Über das Netzwerk* 

Das Netzwerk* "Sexuelle und geschlechtliche Diversität" entstand auf Initiative von verschiedenen Personen, die wissenschaftlich und forschend zu sexueller und geschlechtlicher Diversität im deutschsprachigen Raum arbeiten. Es arbeitet interdiszplinär und Fachberufe-übergreifend und richtet es sich an alle, die sich praktisch, wissenschaftlich und forschend mit nicht-heteronormativen und nicht-gender-binären Ansätzen in Gesundheitsversorgung und -forschung beschäftigen.
 
Das öffentliche Gründungstreffen des Netzwerks* fand im Februar 2017 mit mehr als 40 Personen in Dortmund statt. Seit dem Sommer 2017 ist das Netzwerk* als Arbeitsgruppe an den Fachbereich VI Frauen- und geschlechterspezifische Gesundheitsforschung der Deutschen Gesellschaft für Sozialmedizin und Prävention (DGSMP) angebunden.
 
Alle, die neugierig sind und Interesse an einer Vernetzung haben, sind herzlich eingeladen, sich zu beteiligen: wissenschaftlich Tätige gleichermaßen wie Praktiker_inn_en aus Medizin, Pflege, Gesundheitsfachberufen, Psychologie, Psychotherapie, Public Health, Sozialer Arbeit, Beratung, Antigewalt-Arbeit und anderen angrenzenden Bereichen.
 
 

Mailingliste rainbow_health_net

Das Netzwerk* unterhält eine Mailingliste für Information und Austausch.Auf dieser Mailingliste sind aktuell (Stand: Juni 2018) über 140 Personen. Sie müssen nicht Mitglied im Netzwerk* werden, um diese Mailingliste zu abonnieren.
Das Mailaufkommen ist moderat (ca. 8 Nachrichten im Monat). Ausgetauscht werden vorrangig Ankündigungen von Veranstaltungen, Calls for papers, Stellenanzeigen und Hinweise auf themenspezifische Veröffentlichungen.
 
Gerne nehmen wir Sie auf die Mailingliste auf. Bitte schreiben Sie kurz an die Geschäftsstelle etwas zu Ihrer fachlichen Anbindung an das Themenfeld - und wir freuen uns, Sie neu begrüßen zu dürfen.
 

Sie möchten sich einbringen, im Netzwerk* mitarbeiten und mitbestimmen?

Dann können Sie Mitglied im Netzwerk* werden. Für die Mitarbeit im Netzwerk* ist es nicht erforderlich, dass Sie Mitglied der DGSMP sind oder werden. Personen, die Funktionen in der DGSMP übernehmen - also z.B. das Netzwerk* als Arbeitsgruppe in der DGSMP vertreten - müssen jedoch DGSMP-Mitglied sein.
Als Netzwerk*-Mitglied bringen Sie sich aktiv in die Netzwerk*-Arbeit ein, diskutieren mit und entscheiden mit. Sie wählen die Sprecher*innen und können selbst Funktionen übernehmen. Das Netzwerk* hat verschiedenen themenbezogene Arbeitsgruppen, aktuell zur Entwicklung des Grundsatzpapiers und zu Fragen von Forschungsmethoden.
Für den internen Austausch im Netzwerk* unterhalten wir eine (interne) Mailingliste und außerdem den internen Netzwerk*-Bereich hier im Wissensportal.
Bitte wenden Sie sich an die Geschäftsstelle an der FH Dortmund, wenn Sie dem Netzwerk* beitreten möchten.

Koordinierungsgruppe

Im September 2017 wurden für die kommenden zwei Jahre in die Koordinierungsgruppe des Netzwerks* gewählt:
  • Dr. Melanie Böckmann, Düsseldorf
  • Prof. Dr. Gabriele Dennert, Dortmund
  • Leonie Dieck, Bochum
Als Sprecherinnen des Netzkwerks* innerhalb der DGSMP sind seit März 2018 tätig:
  • Dr. Melanie Böckmann, Düsseldorf (Sprecherin)
  • Prof. Dr. Gabriele Dennert, Dortmund (Stellvertretende Sprecherin)

 

Termine

 

 Kommende Termine

14./15. März 2019 Armut und Gesundheit, Kongress, Berlin  
16. März 2019
3. Vernetzungstreffen in Berlin
Gemeinsames Abendessen am Freitagabend (15. März 2019)
16.-18. September 2019
Jahrestagung der DGSMP, Düsseldorf
 

 

 Vergangene Termine

17. Februar 2017     Gründungstreffen in Dortmund (1. Ver-netzungstreffen)  
3. März 2018 2. Vernetzungstreffen in Dortmund  
20./21. März 2018
Armut und Gesundheit, Kongress, Berlin
Präsenz auf den Panels zu Transgender-Gesundheit am 21.3.
Teilnahme an der Kundgebung am 20.3. "Gesundheit ist ein Menschenrecht"
"Come together": Gemeinsames Abendessen für Netzwerk-Mitglieder und Interessierte am 21.3.
12.-14. September 2018
Jahrestagung der DGSMP, Dresen
Teilnahme an der Sitzung des Fachbereichs VI Frauen- und Geschlechterforschung
Kongressbeteiligung
 

 

Ansprechpartnerin für Presseanfragen

Prof. Dr. Gabriele Dennert, Fachhochschule Dortmund

 

Geschäftsstelle Netzwerk*

 
Prof. Dr. Gabriele Dennert
Professur für Sozialmedizin und Public Health mit Schwerpunkt Geschlecht und Diversität
FH Dortmund
Emil-Figge-Str. 44
44227 Dortmund