Netzwerk*

Willkommen beim Netzwerk* Sexuelle und geschlechtliche Diversität in Gesundheitsforschung und -versorgung
Alternativer Text Logo

 

Einladung zum Come together: Gemeinsames Abendessen am 21. März 2018, Berlin

Nach dem Kongress "Armut und Gesundheit" möchten wir uns mit allen, die Interesse am Netzwerk* haben oder bereits dabei sind, gerne zum gemütlichen Abendessen treffen. Wir sind in einem Lokal in Kreuzberg um 19 Uhr.

Wir bitten um Anmeldung, damit es mit den Sitzplätzen nicht knapp wird. Anmeldung und weitere Informationen: gfd@fh-dortmund.de

Über das Netzwerk* 

Das Netzwerk* "Sexuelle und geschlechtliche Diversität" entstand auf Initiative von verschiedenen Personen, die wissenschaftlich und forschend zu sexueller und geschlechtlicher Diversität im deutschsprachigen Raum arbeiten. Es arbeitet interdiszplinär und Fachberufe-übergreifend und richtet es sich an alle, die sich praktisch, wissenschaftlich und forschend mit nicht-heteronormativen und nicht-gender-binären Ansätzen in Gesundheitsversorgung und -forschung beschäftigen.
 
Das öffentliche Gründungstreffen des Netzwerks* fand im Februar 2017 mit mehr als 40 Personen in Dortmund statt. Aktuell (Stand Januar 2018) sind über 125 Interessierte dabei. Seit dem Sommer 2017 ist das Netzwerk* als Arbeitsgruppe an den Fachbereich VI der Deutschen Gesellschaft für Sozialmedizin und Prävention (DGSMP) angebunden.
 
Alle, die neugierig sind und Interesse an einer Vernetzung haben, sind herzlich eingeladen, sich zu beteiligen: wissenschaftlich Tätige gleichermaßen wie Praktiker_inn_en aus Medizin, Pflege, Gesundheitsfachberufen, Psychologie, Psychotherapie, Public Health, Sozialer Arbeit, Beratung, Antigewalt-Arbeit und anderen angrenzenden Bereichen.
 
 

Sie möchten mitmachen?

Das Netzwerk* unterhält eine Mailingliste für den internen Austausch und führt regelmäßige Treffen durch.
Bitte wenden Sie sich an die Geschäftsstelle an der FH Dortmund, wenn Sie in den Verteiler aufgenommen werden möchten.
 

Koordinierungsgruppe

Im September 2017 wurden für die kommenden zwei Jahre in die Koordinierungsgruppe des Netzwerks* gewählt:
  • Dr. Melanie Böckmann, Düsseldorf
  • Prof. Dr. Gabriele Dennert, Dortmund
  • Leonie Dieck, Bochum
  • Ulrik_e Lahn, Potsdam
Als Sprecherinnen des Netzkwerks* innerhalb der DGSMP sind seit März 2018 tätig:
  • Dr. Melanie Böckmann, Düsseldorf (Sprecherin)
  • Prof. Dr. Gabriele Dennert, Dortmund (Stellvertretende Sprecherin)

 

Termine

 

aktuelle Termine
20. / 21. März 2018
Armut und Gesundheit, Kongress, Berlin
Präsenz auf den Panels zu Transgender-Gesundheit am 21.3.
Teilnahme an der Kundgebung am 20.3. "Gesundheit ist ein Menschenrecht"
"Come together": Gemeinsames Abendessen für Netzwerk-Mitglieder und Interessierte am 21.3. in Kreuzberg (bitte per Mail anmelden)
 
September 2018
Jahrestagung der DGSMP, Dresden
Teilnahme an der Sitzung des Fachbereichs VI Frauen- und Geschlechterforschung
Kongressbeteiligung
 
 
 
 
vergangene Termine
3. März 2018
2. Vernetzungstreffen in Dortmund
 
 
 
 
 

 

 

 

Ansprechpartnerin für Presseanfragen

Prof. Dr. Gabriele Dennert, Fachhochschule Dortmund

 

Geschäftsstelle Netzwerk*

 
Prof. Dr. Gabriele Dennert
Professur für Sozialmedizin und Public Health mit Schwerpunkt Geschlecht und Diversität
FH Dortmund
Emil-Figge-Str. 44
44227 Dortmund